Ohnepunktundkomma!

Ein Kultur- und Medienprojekt für Kinder in Bornheim

Das Projekt „Ohnepunktundkomma“ ist ein gemeinsames Medienprojekt der Frankfurt University of Applied Sciences (früher Fachhochschule Frankfurt) und des Jugendhauses Heideplatz. Kooperationspartner ist die Friedrich-Ebert-Schule Seckbach mit zwei fünften Klassen.

Unter Anleitung von insgesamt 23 Studierenden der Sozialen Arbeit, die den Studienschwerpunkt „Kultur und Medien“ haben, arbeiten die Kinder in Kleingruppen von 6 - 8 Kindern zum selbst gewählten Thema „Action/Bewegung“ arbeiten.

Es gibt einen Video-, einen Foto-, einen Tanz-, einen Theater-, einen Rap- und einen Malworkshop („Farbenrausch“).

Das Projekt findet vom 4. – 8. Juli 2016 statt. Am Freitag um 17 Uhr werden die entstandenen Produktionen öffentlich im Jugendhaus Heideplatz gezeigt.

Die Projekttage beginnen jeweils um 9 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück. Das gibt den Kindern die Möglichkeit anzukommen und sich untereinander und mit den Studierenden auszutauschen. Von 9.30 – ca. 13.30 Uhr gehen die Gruppen dann täglich in die einzelnen Workshops wo sie ihre Ideen möglichst eigenständig und selbstbestimmt umsetzen sollen.

Ausgehend von dem Grundgedanken, dass die schulische Leistungsfähigkeit beim Videodreh, beim Tanz oder dem Musikmachen keine Rolle spielt, wollen wir erreichen, dass alle Kinder ihre Phantasie und Kreativität ausleben können, dass sie sich als Klasse in einem neuen Rahmen einmal anders kennen lernen, dass sie Vorurteile abbauen und sich gegenseitig respektieren lernen.
Kultur verbindet, Kultur baut Brücken.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok