2. Projekttag 05.07.2016

ohnepunktundkomma8

Die übliche Tagesordung
Der heutige Projekttag gestaltete sich mit den üblichen vier Tagesordnungspunkten:
– dem Brötchenschmieren im Vorfeld mit den Studierenden einer Workshopgruppe und zweien aus dem Orgateam
– weiter ging es mit den allgemeinen Warm-up in der Turnhalle und dem anschließenden gemeinsamen Frühstücksbüffet mit allen Kindern und Pädagogen
– um 9.30 Uhr begannen die Workshops im ganzen Haus
– Am Ende des Tages stand die Plenumsrunde unter uns Studierenden zur Reflexion der Ereignisse des Tages an

Die 2 W-Fragestellungen
– Was ist bis jetzt im Workshop passiert ?
– Was sind für heute eure Ziele ?

Beschreibung der Aufwärmübung „Applausklaus“
Im Plenum, stehend in einem Kreis, wird durch Klatschen ein Rhythmus erzeugt. 
Eine Person im Kreis fängt an zu klatschen darauf hin soll die nächste Person schneller klatschend reagieren bzw. alle Beteiligten geben in schneller werdender Klatschabfolge einen Körperton weiter.

Fotoworkshop
Als eine der Aktivitäten wurden die Bilder von gestern ausgedruckt und besprochen. Ziel des heutigen Tages ist es, zusammen mit den Kindern, erste Collagen zu den beiden Themenfeldern „Boxen“ und „Bewegung“ zu erarbeiten. Die Kinder fotografierten ihr eigenes Billardspiel und probierten dabei verschiedene Belichtungszeiten, Motive und das Stativ aus.

Videoworkshop
Mit den Mädchen der Kleingruppe wurde heute vor allen Dingen die Tanzchoreografie geübt, parallel dazu wurde mit anderer Teilnehmerin Ideen für die Geschichte des Musikvideos gesammelt. Dazu wurden auch Szenen gefilmt, eine beim Spielplatz die anderen bei der Naxoshalle.

Tanzworkshop
Die Jungs haben zunächst das Tanzen verweigert, es wurde aber ein Kompromiss gefunden, bei dem die Jungs sollen in Verbindung mit einem (Fuss-)Ball tanzen.
Außerdem haben die AnleiterInnen die Kinder nach ihren Vorlieben befragt und darauf hin entsprechende praktische Tanzübungen durchgeführt. Für die Mädchen der Tanzgruppe müssen noch spezifische Übungen gefunden werden.

Malworkshop
Zuerst habe die Leiter die Kinder nach ihren Wüschen zum Tagesablauf befragt. Danach wurde das nötige Malmaterial besorgt. Die farbliche Gestaltung des vorher weißen Farbgrundes wurde mit unterschiedlichen Werkzeugen vorgenommen: Wasserpistolen, Schwämme, Pinsel etc.
Zwischendurch haben die Kinder eine Lehrstunde in Farbenmischen anhand einer Farbtabelle erhalten. Das action painting ist heute in die erste entscheidende Phase der Ausfertigung gegangen, das (Malen)/ Bespritzen des Untergrundes, unterstützt durch Musik, ist gut vorangegangen.

Theaterworkshop
Heute wurden viele Aufwärmspiele zur Lockerung gemacht anschließend wurde 
 eine bestimmte Szene geprobt.
Gemeinsam mit den Kindern wurden Grundzüge des Stückes entwickelt.
Auch das „Improtheater“ war wieder einmal essenzieller Bestandteil der Theaterworkshoparbeit.

  • IMG_9343
  • IMG_9344
  • IMG_9345
  • IMG_9346
  • IMG_9366
  • IMG_9384
  • IMG_9386
  • IMG_9397
  • IMG_9398
  • IMG_9401
  • IMG_9406
  • IMG_9407
  • IMG_9421
  • IMG_9427
  • IMG_9429
  • IMG_9430
  • IMG_9437
  • IMG_9439
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok